unser Logo

unser Logo
Unser Logo zeigt eine Jakobsmuschel und den Äskulapstab.

Als Jakobsmuscheln oder Pilgermuscheln werden zwei nahe verwandte Arten von Muscheln bezeichnet, die beide zu der Gattung Pecten gehören. Diese Gattung ist die typische Gattung der Kamm-Muscheln (Pectinidae). Die beiden Pecten-Arten gehören zu den größten und schmackhaftesten eßbaren Muscheln. Pecten jacobaeus, die Mittelmeer-Pilgermuschel, lebt im Mittelmeer. Die Verbreitungsgebiete der Schwesterart Pecten maximus (Große Pilgermuschel) reichen von nördlich der Britischen Inseln entlang der gesamten atlantischen Küste bis nach Südportugal.
Der Name Jakobsmuschel geht auf den heiligen Jakobus, den Schutzpatron der Pilger, zurück, dessen Erkennungszeichen die Muschel ist.
Jakobus der Ältere war einer der Jünger von Jesus Christus, der nach dessen Tod am Kreuz u.a. in Nordspanien als Missionar unterwegs war. Später wurde er geköpft und sein Leichnam auf ein Schiff gebracht, das dann an der Nordwestküste Spaniens, am Cap Finisterrae, anlandete. Seine Gebeine sind in der Kathedrale in Santiago de Compostela beigesetzt, das damit (neben Jerusalem und Rom) eines der größten Pilgerziele der katholischen Christen ist.
Ulrike Jacobi ist Mitglied der Deutschen St. Jakobusgesellschaft und war mehrfach als Pilgerin auf dem Camino Frances in Nordspanien.

Der Äskulapstab oder Asklepiosstab ist ein von einer Schlange umwundener Stab. Er ist das Symbol des ärztlichen und pharmazeutischen Standes.
Äskulap oder Asklepios ist der Gott der Heilkunde in der griechischen Mythologie. Er wird meist als bärtiger Mann dargestellt, der sich auf einen von einer Natter umwundenen Stab stützt.
Seit Menschengedenken gilt die Schlange als ein bedeutendes mystisches Wesen. Ihre Charakteristika sind "Verjüngung durch Häutung", "Scharfsichtigkeit/Wachsamkeit" sowie "Heilkraft". Aus Schlangenfleisch werden heute noch in der Traditionellen Chinesischen Medizin Pharmaka hergestellt, noch bekannter ist die medizinische Anwendung der Schlangengifte. Die Schlange ist somit ein Sinnbild ärztlicher Tugenden und gilt seit dem Altertum als Symbol der Heilkunde.

Unser Logo wurde entworfenen und als Fensterbild angefertigt vom Bleiglas-Künstlers Jörg Welz.
KUNST IN GLAS
Jörg Welz
OT Altenstädt
Am Schulwald 10g
34311 Naumburg
Tel.05625-5374

www.jakobswege-norddeutschland.de
www.jakobus-info.de

UlrikeJacobi.de - Jacobi 2008 - Impressum